Sprunggelenksprobleme?

Für Schmerzen am Sprunggelenk gibt es eine Vielzahl sehr unterschiedlicher Ursachen.

 Sprunggelenk

 

Nachfolgend sehen Sie ein paar Grundlagen zur Anatomie des Sprunggelenks. Das Sprunggelenk ist ein komplexes Gelenk mit mehreren Gelenkpartnern. Man unterscheidet das obere Sprunggelenk (OSG) vom unteren Sprunggelenk (USG).

 

Oberes Sprunggelenk

Das obere Sprunggelenk wird vom Schienbein (Tibia) und Wadenbein (Fibula) sowie der Gelenkrolle des Sprungbeines (Trochlea tali) gebildet. Die Gelenkkapsel umschließt das Sprunggelenk und wird an den Seiten durch Bänder verstärkt.

 

Unteres Sprunggelenk

Das untere Sprunggelenk besteht aus zwei voneinander getrennten Gelenken, dem hinteren Anteil zwischen Sprungbein (Talus) und Fersenbein (Calcaneus) und dem vorderen Anteil zwischen Sprungbein, Fersenbein und Kahnbein (Os naviculare) 

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass im oberen Sprunggelenk eine Scharnierbewegung möglich ist, während im unteren Sprunggelenk gedreht werden kann.

 

 

Sprunggelenk Roentgenbild

 

Röntgenbild eines rechten Sprunggelenks von der Seite

1.) Fibula (Wadenbein)
2.) Tibia (Schienbein)
3.) Talus (Sprungbein)
4.) Calcaneus (Fersenbein)
5.) Os naviculare (Kahnbein)
6.) Mittelfußknochen