Hüftschmerzen?

Nachfolgend sehen Sie ein paar Grundlagen zur Anatomie der Hüfte.

 

Das Hüftgelenk

Das Hüftgelenk (lat. Articulatio coxae) ist ein Kugelgelenk mit einem großen Bewegungsfreiheitsgrad.

Die gelenkbildenden Knochenenden sind die Hüftpfanne (Acetabulum) des Beckens und der Kopf des Oberschenkelknochens (Caput ossis femoris). Stabilisiert wird das Hüftgelenk durch mehrere Bänder.

Das Hüftgelenk ist als tragendes Gelenk einer starken Druckbelastung ausgesetzt. Aus diesem Grund kommt es häufig zum vorzeitigen Verschleiß (Arthrose).

 

 

Abbildung Hueftgelenk

Abbildung: Zeichnung des rechten Hüftgelenkes. Der Hüftkopf ist zur besseren Übersicht aus der Hüftpfanne hervorgehoben.

 

 

 

 

 

 

Abbildung: Zeichnung des rechten Hüftgelenkes mit stabilisierenden Bändern