Die Stiftung Arthro Clinic Institute   -   www.stiftung-aci.de

Die Operationstechniken der Orthopädie und Unfallchirurgie haben sich in den vergangenen Jahren rasant weiterentwickelt. Für den ärztlichen Nachwuchs sind diese Techniken nicht überall verfügbar, so dass ein Ausbildungsdefizit besonders für minimalinvasive Operationsverfahren besteht. Zentrales Anliegen der Stiftung Arthro Clinic Institute ist die ärztliche Fortbildung auf dem Gebiet moderner, minimalinvasiver, rekonstruktiver Operationsverfahren, deren Inhalte nicht überall verfügbar sind.

 

Ein weiteres Anliegen ist die wissenschaftliche Begleitung neuer Operationsverfahren, so dass deren therapeutischer Nutzen auch langfristig überprüft werden kann. Dies gilt für neue Fixationstechniken beim Kreuzbandersatz ebenso wie bei rekonstruktiven Schulteroperationen und in der Endoprothetik.

 

Die technische Umsetzung operativer Herausforderungen ist aber nur ein Bestandteil des Behandlungserfolges. Für ein optimales Behandlungsergebnis und eine maximale Patientenzufriedenheit kommt es darauf an, dass der Patient selbst sein Krankheitsbild versteht. Ebenso müssen die an der Behandlung beteiligten Ärzte und Physiotherapeuten über das Wesen der zugrunde liegenden Gesundheitsstörung und deren operativen Behandlung schlüssig informiert sein. Aus diesem Grund ist die Vermittlung von Wissen und Verständnis ein weiteres wichtiges Anliegen von Arthro-Clinic-Institute.

 

Zur Umsetzung der Stiftungsziele veranstaltet Arthro-Clinic-Institute in regelmäßigen Abständen

  • Operationskurse als optimale Fortbildungsmöglichkeit für den ärztlichen Nachwuchs.
  • Wissenschaftliche Studien zur Erfolgskontrolle moderner Operationsverfahren.
  • Vortragsveranstaltungen zu aktuellen Themen zum Beispiel für Physiotherapeuten oder Patienten.

 Die Stiftung wurde 2006 aus der Initiative unserer Praxis gegründet.